Am 15. Februar 2015 war die Bürgerschaftswahl

Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Unterstützung und mit Ihren Stimmen für das Vertrauen.

Seit 2008 bin ich nun für unsere Stadtteile in der Hamburgischen Bürgerschaft aktiv. In meiner politischen Arbeit möchte ich mich jetzt wieder auf die Themen Haushalt und Finanzen, Technik und moderne Verwaltung, Sport, Umwelt, ökologischer Verkehr sowie Erziehung und Schulpolitik konzentrieren.
Im Mittelpunkt meines politischen Engagements soll weiterhin der Mensch und damit die Arbeit von Menschen an den Menschen stehen.

Sie hatten 5 Stimmen für Ihren Wahlkreiskandidaten

Dieser Wahlzettel entschied darüber, welche Kandidaten aus unserem Wahlkreis als Abgeordnete in die Bürgerschaft gewählt wurden.
Hier konnten Sie maximal 5 Kreuze machen.

Für Ihre Unterstützung mit Ihren Stimmen und das mir entgegen gebrachte Vertrauen möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

Vielen Dank
Ihr Thomas Kreuzmann

Aktuelles



Begeisterung für Olympia in Hamburg

Judo-Olympiasieger Ole Bischof, Schwimm-Weltrekordhalter Steffen Deibler, der Olympia-Beauftragte der Handelskammer Reinhard Wolf und Dietrich Wersich sprachen sich im Rathaus begeistert für die Ausrichtung der Olympischen Spiele in Hamburg aus

Die Spiele sind eine Jahrhundertchance für die zukünftige Entwicklung unserer Stadt und für die gesamte Metropolregion.

Wer das Glänzen in den Augen der jungen Sportler und begeisterten Zuschauer aus aller Welt gesehen hat, versteht, worin die Chance liegt, mit „Olympia in Hamburg“ die Welt zu begeistern. Olympische Spiele verbinden Menschen weltweit. Sie sind ein Schub für den Sport und zugleich für die gastgebende Stadt bei der Entwicklung der Infrastruktur, der Kultur und der Stadtentwicklung. Die Chancen für eine erfolgreiche deutsche Olympiabewerbung sind so groß wie seit 1972 nicht mehr. Wir können uns für die Ausrichtung im Jahr 2024 oder 2028 bewerben und haben so die Chance, Olympia nach Hamburg zu holen.








Kinderfreundlich aus Prinzip

Die Hamburger Kinder haben Anspruch auf gute Krippen, Kitas und Schulen. In den letzten Jahren wurde kein Euro in die Verbesserung der Qualität investiert. Die CDU setzt sich deshalb für Qualitätsverbesserungen im Krippenbereich und für eine frühzeitige und gezielte Sprachförderung ein.

Außerdem muss der Praxisbezug der Stadtteilschulen gestärkt und die Schulzeitverkürzung an Gymnasien durch verbindliche und zeitgemäße Lehrpläne besser strukturiert werden.






10-Punkte-Plan gegen den Stau

•  Busbeschleunigungsprogramm sofort stoppen
•  Weiterbau der U4 nach Wilhelmsburg und Harburg
•  Elektrifizierung der AKN-Strecke nach Kaltenkirchen
•  Bau einer Stadtbahn zur Reduzierung unnötiger Verkehre
•  Besseres Baustellenmanagement bei der Sanierung der Straßen
•  P&R-Gebühren wieder abschaffen
•  Busspuren für die Nutzung durch elektrobetriebene Fahrzeuge freigeben
•  Realisierung der A20 als westliche Elbquerung, Planung einer Ostquerung
•  Bau der Hafenquerspange
•  Mehr Mitarbeiter in Behörden zur Planung von Baustellen und Radwegen


SCHNELLER DURCH DIE STADT


„Hamburg braucht einen modernen Mobilitätsmix aus Fahrrad, Auto und mehr Bahnen. Schluss mit dem Baustellenchaos und Busbeschleunigungsunsinn.“

Seit die SPD regiert, versinkt Hamburg immer mehr im Stau. Statt sich auf die notwendige Sanierung von Straßen, Geh- und Radwegen zu konzentrieren, hat die SPD Hamburg mit einem unsinnigen, aber 260 Mio. € teuren Busbeschleunigungsprogramm überzogen. Im Berufsverkehr stehen die Hamburger immer länger im Stau, volle Busse halten nicht mehr an jeder Haltestelle. Statt den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu fördern, schafft die SPD neue Gebühren für Park+Ride-Plätze. Statt zügig Lösungen für immer mehr Menschen zu präsentieren, die Bus und Bahn benutzen wollen, verliert sich die SPD in Milliarden-Planspielen um einen neuen U-Bahn-Bau bis zum Jahr 2040.


Wir wollen

• das wirkungslose und überteuerte Busbeschleunigungsprogramm stoppen

• das Baustellenmanagement verbessern und mit moderner Verkehrsleittechnik den Straßenverkehr reibungsloser koordinieren

• eine Verlängerung der U4 nach Wilhelmsburg und Harburg, den Bau einer modernen Stadtbahn und die Förderung des Radverkehrs

• den Umstieg auf Bus und Bahn attraktiver machen und die Park+Ride-Gebühren wieder abschaffen


Videos meiner Debatten

Meine Reden in den Debatten
der Hamburgischen Bürgerschaft  

Ich habe zu unterschiedlichen Themenbereichen meine Gedanken geäußert und vertreten. Hierzu gibt es eine Vielzahl an Videomitschnitten, die sich hier angesehen werden können.

Bilder und Termine

Meine Aktivitäten und Aufgaben  

Auf der folgenden Seite können Sie immer nachvollziehen welcher öffentlichen Aufgabe ich mich gerade widme...